808c1-vowa_a8_1542

Der von allen Medien groß angekündigte Audi A8 war ja ein mit Spannung erwartetes und schon im Vorfeld mit Lorbeeren überhäuftes Objekt der Begierde vieler Audiphiler.

Die noble Oberklasse-Limousine mit eigenen Augen sehen zu können lag in derer Erwartungshaltung auf Prioritätsstufe eins.

Der erste A8 Tirols kam in gesitteter Manier, denn er trug die traditionelle Audifarbe Silber und war in der Ausstattung nicht das möglichste Maß der Dinge. Ein Amuse Gueule sozusagen, das dem Kommenden zuvorgereicht wurde.

Ein geeignetes Umfeld für die artgerechte Darstellung des A8 fand sich in den Swarovski Kristallwelten, besser gesagt in derem Entrée. Wer dort war wird attestieren, dass es sich um ein würdiges Umfeld handelte – der Audi wirkte wie ein Juwel.

7bd9b-vowa_a8_1548

Die geladenen Gäste fanden sich über die Zeit ein und pflegten gediegene Benzingespräche mit etwas Sekt und großartigen Brötchen, standen um den A8 rum und ließen sich die Gebrauchsanweisung in sehr viel weniger als den dafür notwendigen 3 Stunden von den Audi – Mitarbeitern näherbringen.

Der evolutionäre Fortschritt der Limousine vermochte viele der Gäste wesentlich länger am Ort verweilen zu lassen, als etwaige PartnerInnen kalkuliert hatten. Aber auch jene wogen sich in Zufriedenheit, sobald das Gespräch in das konkrete Erfühlen des Wagens überging:

Das komplexe Infotainment – System hat in seiner rationalen Simplizität genau so begeistert wie die Massage – Sitze, die nicht weniger sind als beherztes, kompetentes Zulangen, sobald man Stufe 3 erreicht hat.

Die dezente Schönheit wurde sehr gern diskutiert wie auch die Noblesse des Interieurs.

21f4a-vowa_a8_1550

Den Weg zum Herd der Spannung bereitete ein Spalier aus grauen Audis, die auch zufälligen Kristallwelten-BesucherInnen keine andere Wahl ließen, als sich kurz oder länger im A8 niederzulassen und den Fortschritt durch Technik der neuen Art aus erster Hand zu erfahren.

f72dc-vowa_a8_1578Alles in Allem – die Reaktionen des Publikums an dieser Präsentation waren sehr amüsant, denn das Publikum wusste natürlich, dass der A8 autonomes Fahren ermöglicht.

Leider jetzt nicht mehr, denn er ist schon in gute Hände übergegangen….

Diese Diashow benötigt JavaScript.


 

Fotos & Text © Peter Philipp 2017